Blinde Flecken in der Umsetzung von Industrie 4.0 – identifizieren und verstehen

Eine von den Fraunhofer Instituten IAO und IPA durchgeführte Studie im Auftrag des Forschungsbeirats der Plattform Industrie 4.0

© acatech

Der Forschungsbeirat der Plattform Industrie 4.0 hat die beiden Fraunhofer-Institute IPA und IAO damit beauftragt, die Gründe für die Hemmnisse vieler Unternehmen bei der digitalen Transformation zu erforschen. Die identifizierten Hemmnisse lassen sich aus dem Weg räumen. Hierzu liefern die Autoren Handlungsoptionen für Politik, Verbände und Unternehmen.

Die Studie konzentriert sich auf produzierende Unternehmen. Als Grundlage führten die Wissenschaftler Interviews mit insgesamt 60 Vertreterinnen und Vertretern von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden sowie Ansprechpersonen aus Unternehmen. Die methodische Basis der Expertise ist die sogenannte »Grounded Theory«, bei der mittels der Analyse von Interviews, Beobachtungen und anderen empirischen Daten eine neue Theorie für ein Phänomen entwickelt wird, dessen Ursachen noch unbekannt sind.
 

Herausgeber:

Forschungsbeirat der Plattform Industrie 4.0 / acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
 

Jahr:

2022
 

Download:

Das White Paper steht hier kostenlos zum Download zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kompetenz

Digitale Transformation am Fraunhofer IPA

Kompetenz

Unternehmensstrategie und -entwicklung am Fraunhofer IPA

Presse

Weshalb es bei der Digitalisierung nur schleppend vorangeht