Prozessindustrie

© Shutterstock - Christian Lagerek

Wie lassen sich Arbeitsabläufe verbessern, die Energieeffizienz steigern und operative Kosten senken? Unternehmen, in denen Rohstoffe gewonnen, transportiert und unter Einwirkung physikalischer, mechanischer und/oder chemischer Prozesse zu Halbzeugen oder höherwertigen Endprodukten verarbeitet werden, sind der Prozessindustrie zugeordnet. Fließende Materialien oder Medien kennzeichnen die Produktion.

Das Geschäftsfeld Prozessindustrie am Fraunhofer IPA richtet sein Angebot an die Chemie, Pharma-, Stahl- und Lebensmittelindustrie. Experten aus neun Fachabteilungen sind unter diesem Branchendach zusammengeführt. Interdisziplinäre Teams entwickeln Lösungen für spezifische Anforderungen über die gesamte Wertschöpfungskette – von der Planung über Engineering und Validierung bis zur Qualitätssicherung.

Unsere Schwerpunkte

 

Leistungsangebot für Hersteller von chemischen Erzeugnissen

 

Leistungsangebot für Hersteller von pharmazeutischen Erzeugnissen

 

Leistungsangebot für Hersteller von Metallen

 

Leistungsangebot für die Lebensmittelindustrie

Wie wir Kunden helfen

Wir übertragen Forschungsergebnisse in die Anwendung. Dabei nutzen wir folgende Projektformate:

Optimierungsprojekte

Wir verbessern Produkte, Technologien und Herstellungsprozesse in Bezug auf Kosten, Qualität und Output.

 

Spezifische Projektformate

Eine Auswahl weiterer Projektformate, die wir individuell auf die Aufgabenstellung zuschneiden:

 

Weiterführende Informationen

 

Geschäftsfeldbroschüre

Erfolgsgeschichten

Unsere Infrastruktur