WertstromDigital – die digitale Wertstromanalyse

© Fraunhofer IPA
Von der digitalen Datenakquise auf dem Shopfloor bis zur visualisierten Wertstromkennzahl: Das Fraunhofer IPA realisiert mit WertstromDigital die digitale Wertstromanalyse.

Einzelne Momentaufnahmen reichen nicht aus, um Ihren Produktionsablauf vollständig zu analysieren? Ihr Produktportfolio lässt sich nicht durch Produktfamilien sinnvoll abbilden? Die erhobenen Daten der Wertstromanalyse sind nicht vollumfänglich verlässlich? Nachhaltigkeitskennzahlen werden in Ihrem Wertstrom nicht ausreichend berücksichtigt? Analysieren Sie Ihre Wertströme ausreichend häufig?

 

Das Fraunhofer IPA hat sich zum Ziel gesetzt, die klassische Wertstrommethode mit digitalen Werkzeugen noch wirksamer zu machen. So können digital erhobene Wertstromkennwerte und die daraus berechneten Wertstromkennzahlen vielfach aktueller, genauer und umfassender sein als solche, die analog mit Klemmbrett und Mittelwertschätzung gesammelt werden. Wir arbeiten daran, die Möglichkeiten digitaler Datenakquise in die Wertstrommethode zu integrieren. Konkret bedeutet das, Sie beim Umgang mit Produktionsdaten von ihrer Quelle an Sensor oder Anlagensteuerung bis zur visualisierten Wertstromkennzahl zu begleiten. Alle notwendigen Kompetenzen von der Systemarchitektur bis zur abgeleiteten Verbesserungsmaßnahme fassen wir im Forschungsfeld »WertstromDigital« zusammen.

 

Die Anwendung von WertstromDigital in Ihrem Unternehmen hat für Sie folgenden Nutzen:

  • Aktualität: Regelmäßig aktualisierte Wertstromanalysen auf bestem methodischen Standard
  • Zuverlässigkeit: Datenbasierte Berechnung der Wertstromkennzahlen
  • Vollständigkeit: Umfassende Datenaufnahme- und Analysen über beliebige Zeiträume
  • Erweiterung: Einfache Integration von Nachhaltigkeitskennzahlen aus Energiewertstrom und CO2-Footprint
  • Die Zukunft im Blick: Parallele Generierung eines wertvollen Datensatzes für Anwendungen des maschinellen Lernens und Verbesserung der Stammdatenqualität

 

Eine Kooperation mit uns als Entwicklungspartner hat für Sie diese Vorteile:

  • Individualität: Inhaltliche Beteiligung an der Entwicklung des WertstromDigital
  • Marktposition: Erstanwender aller Lösungen
  • Wettbewerb: Vorzugsnutzung der Wertstromvisualisierung
  • Datensicherheit: Je nach Präferenz Edge- oder Cloud-Lösung für absolute Datensouveränität und maximale Verfügbarkeit
  • Flexibilität: Browserbasierte Visualisierung für system- und geräteunabhängige Nutzung ohne Installation

 

Über die Analyse hinaus bietet WerstromDigital leicht zu erschließende Schnittstellen zu digitalen Diensten. So können die Ergebnisse aus dem Wertstromdesign durch eine Simulation digital validiert werden. Basierend auf dem Kennzahlensystem der Wertstrommethode werden der optimierte Materialfluss und alle im Design festgelegten Parameter wie Puffergrößen abgebildet und auf spezifische Fragestellungen hin geprüft. Weiter erarbeiten wir mit Ihnen Individuallösungen zu eventbasiertem Monitoring der Produktion, Auftragsverfolgung und Darstellung der relevanten Nachhaltigkeitskennzahlen.

 

Wenn Sie an der gemeinsamen Entwicklung des WertstromDigital in Ihrer Produktion interessiert sind, dann kommen Sie auf uns zu. Wir freuen uns auf den Austausch, die Zusammenarbeit und die gemeinsamen Erfolge!

Folgende Kompetenzen des Fraunhofer IPA fließen in das Thema WertstromDigital ein

Wertstromdesign und Lean Production

Autonome Produktionsoptimierung

Geschäftsmodellentwicklung und -innovation

 

ECOWERT – Echtzeitorientierte Wertstromanalyse für die nachhaltige Produktionsoptimierung

Zusammen mit iFAKT entwickelt das Fraunhofer IPA eine echtzeitorientierte Wertstromanalyse mit automatisch erfassten Shopfloor-Daten.

 

NEW – Nachhaltiges und echtzeitnahes Wertstrommanagement

Im Forschungsvorhaben NEW entwickelt das Fraunhofer IPA gemeinsam mit Fraunhofer Austria ein nachhaltiges und echtzeitnahes Wertstrommanagement.

Kundenmagazin „interaktiv“ Mai 2022

Vorgestellt! Ein Tag mit… Markus Böhm

Podcast „interaktiv“ Februar 2022

WertstromDigital – Wie eine im Kern analoge Methode in die digitale Welt überführt wird

Kurzmeldung Oktober 2021

Aufwändige Datenerhebung übernimmt bald eine Software

News-Artikel von iFAKT Oktober 2021

Echtzeitorientierte Wertstromanalyse - Forschungsprojektstart mit Fraunhofer IPA