Smarte Produktion

Unser Verständnis von smarter Produktion

Disruptive Technologien aus den Bereichen Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Robotik oder additive Fertigung bieten neue Möglichkeiten, Wettbewerbsvorteile auf den globalen Märkten zu erschließen. In der Folge findet derzeit weltweit ein beispielloser Wandel von Produktionssystemen, Produktionsnetzwerken und ganzer Lieferketten statt. Dies bietet Unternehmen die Möglichkeit, Wertschöpfungsketten intelligent, flexibel, effizient und kundenorientiert zu gestalten.

 

Herausforderungen und Nutzen

Ein enormer Veränderungsdruck entsteht: Entscheider stellen sich immer häufiger die Frage, was medialer Hype und was tatsächlich wichtig für das eigene Produktionssystem ist. Denn nicht jede technologische Neuerung ist für alle Unternehmen in gleichem Maße relevant. Die daraus resultierende Unsicherheit stellt Entscheider vor zusätzliche Herausforderungen bei der ohnehin schon anspruchsvollen strategischen Ausrichtung der Produktion.

 

Wir unterstützen Sie bei der Beantwortung der Frage, welche Technologien einen positiven Wertbeitrag für Ihr Unternehmen liefern und wo diese sinnvoll eingesetzt werden können. Neue Technologien sind niemals Selbstzweck, sondern ermöglichen eine effiziente und kundenorientierte Leistungserstellung. Die Fokussierung auf die richtigen Technologien, das Treffen wertsteigender Investitionsentscheidungen und das Aufstellen einer adäquaten Technologieroadmap sind dabei wesentliche Bestandteile der Produktionsstrategie, die wir gemeinsam entwickeln und so den Weg zur smarten Produktion beschreiben. Wir helfen Ihnen dabei, den Nutzen neuer technologischer Möglichkeiten objektiv mithilfe von wissenschaftlich abgesicherten Methoden zu validieren und so Ihre Produktion auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten.

 

Unsere Herangehensweisen

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine Strategie, die Ihre Produktion aus Kosten- und Ertragsgesichtspunkten optimal auf die zukünftigen Marktanforderungen ausrichtet. Über unseren wissenschaftlich fundierten und umfassenden Ansatz bündeln wir das Knowhow unserer internen Technologie-Fachexperten und bringen so neueste Technologieimpulse aus Wissenschaft und Praxis in die Strategieentwicklung ein. Wir haben dabei die notwendige kritische Distanz zu neuen technologischen Entwicklungen, um die Relevanz für Ihr Unternehmen objektiv bewerten zu können. Unser Ansatz besteht aus mehreren Phasen, wobei wir Sie ganzheitlich über alle Phasen hinweg begleiten oder aber gezielt bei der Bearbeitung einzelner Phasen unterstützen.

Unser Leistungsangebot

Der Weg zur smarten Produktion

  • Abgeleitet aus den zukünftigen Marktanforderungen und Ihrer Produktstrategie (sollten Sie bei der Entwicklung der Produktstrategie Unterstützungsbedarf haben, können unsere Geschäftsmodellexperten Ihnen weiterhelfen) entwickeln wir mit Ihnen eine Vision Ihrer Produktion der Zukunft. Diese Vision halten wir in einem Zielbild fest. Das Zielbild beinhaltet Aspekte aus den Bereichen Organisation, Technologie, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz und ist ein Wegweiser, um in Zukunft die Anforderungen Ihrer Kunden erfüllen zu können. Über das Zielbild definieren wir mit Ihnen das Ziel- und Kennzahlensystem, um den Erfolg des Technologiewandels messbar und damit steuerbar zu machen.

  • Über die Produktstrategie (sollten Sie bei der Entwicklung der Produktionsstratgie Unterstützungsbedarf haben, können unsere Geschäftsmodellexperten Ihnen weiterhelfen) leiten wir die Anforderungen an das Produktionssystem, das Produktionsnetzwerk und die Lieferkette ab. Wir begleiten Sie bei der Einführung neuer Produkte und prüfen, ob Sie die notwendigen Kompetenzen, Technologien und Kapazitäten haben, um das Produkt zu fertigen. Außerdem planen wir die notwendigen Anpassungen Ihrer Produktion.

  • Wir analysieren Ihr globales Produktionsnetzwerk und liefern Ihnen eine Entscheidungsgrundlage zur Gestaltung des globalen Footprints. Hierzu bestimmen wir die Kompetenzen der Standorte und legen fest, welche Produkte bzw. Fertigungsprozesse an den Standorten hergestellt bzw. durchgeführt werden. Durch die Entwicklung einer Sourcing-Strategie legen wir die zukünftige Lieferkette fest. Sollten einzelne Standorte mit Profitabilitätsproblemen zu kämpfen haben, identifizieren wir deren Ursachen und entwickeln geeignete Gegenmaßnahmen. Häufig stellt sich die Frage, wie an einzelnen Standorten erfolgreich getestete Pilotprojekte auf andere Standorte im Produktionsnetzwerk ausgerollt werden können. Hierfür analysieren wir die spezifischen Voraussetzungen an den Standorten und erarbeiten eine Rollout-Strategie.

  • Damit der Einsatz neuer Technologien kein Selbstzweck ist, identifizieren wir, abgeleitet aus den formulierten Zielen (Zeit, Kosten, Qualität, …), die zentralen Handlungsfelder, die einen wesentlichen Einfluss auf die Erreichung Ihrer Ziele haben. Hierbei kann es sich um einzelne Produktionsbereiche oder aber um Produkte handeln. Die Handlungsfelder stellen den Schwerpunkt bei der Strategieentwicklung dar. Während der gesamten Projektlaufzeit zeigen wir die Wirkung einzelner Technologien bzw. Veränderungen auf die formulierten Ziele auf. So wird sichergestellt, dass alle Verbesserungsaktivitäten an den richtigen Stellen ansetzen.

  • Wir sind überzeugt, dass eine effiziente Organisation die Grundvoraussetzung für die Digitalisierung und den Einsatz neuer Technologien ist. Disruptive Technologien führen zu einem Wandel in der Art und Weise wie Menschen leben und arbeiten wollen. Dieser hat einen starken Einfluss auf die Zusammenarbeit innerhalb von Organisationen und über Organisationsgrenzen hinweg. Um die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung der Strategie zu schaffen, analysieren wir zunächst die Organisation der Handlungsfelder und leiten daraus notwendige Veränderungen in der Aufbau- und Ablauforganisation sowie der Arbeitsorganisation ab.

  • Mit unseren Technologieexperten identifizieren wir Technologie- und Automatisierungspotentiale Ihrer Produktion und leiten Einsatzmöglichkeiten alternativer Fertigungstechnologien (z.B. additive Fertigung) und notwendige Ersatzinvestition in effizientere Betriebsmittel ab.

  • Eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Digitalisierung Ihres Unternehmens stellt eine geeignete IT-Infrastruktur dar. Abgeleitet aus den notwendigen Fähigkeiten des Produktionssystems, bestimmen wir die zukünftige IT-Infrastruktur sowie die IT-Systemlandschaft und leiten Handlungs- und Investitionsbedarfe ab.

  • Durch die Digitalisierung Ihres Unternehmens entstehen enorme Datenmengen. Künstliche Intelligenz (KI) kann dabei helfen diese Daten auszuwerten und wichtige Erkenntnisse zur Verbesserung der Produktivität Ihrer Produktion abzuleiten. Neben der Datenanalyse eröffnen sich weitere Produktivitätssteigerungspotentiale durch die Automatisierung bislang manueller Tätigkeiten mithilfe von KI. Gemeinsam mit unseren KI-Experten analysieren wir Ihre Handlungsfelder und bestimmen Anwendungen, die durch den Einsatz von KI-Technologien profitieren.

  • Sämtliche identifizierte Maßnahmen werden auf ihre Zielwirkung hin untersucht, priorisiert und in eine zeitliche Reihenfolge gebracht. Diese Umsetzungsroadmap wird in einem Gesamtkonzept festgehalten und dient Ihnen als Entscheidungsgrundlage.

  • Zusammen mit unseren Technologieexperten begleiten wir Sie bei der Umsetzung der geplanten Maßnahmen. Hierfür entwickeln wir detaillierte Fachkonzepte, inklusive aller technischen Spezifikationen. Mithilfe unserer umfassenden Marktkenntnis, unterstützten wir Sie bei der Identifikation und Auswahl geeigneter Lieferanten. Wir helfen Ihnen in Form von Coachings bei der Einführung neuer Technologien. Unsere Change Management Experten begleiten Sie dabei, Ihre Mitarbeiter auf die anstehenden Veränderungen vorzubereiten.

Unsere Forschung und Innovationen

Die Wirtschaftlichkeit von KI-Lösungen mit FabOS bestimmen

 

Das Betriebssystem für die Produktion »FabOS« bildet den IT-Backbone für die wandlungsfähige Automatisierung der Fabrik der Zukunft und die Grundlage eines Ökosystems für datengetriebene Dienste und KI-Anwendungen. FabOS ist damit ein Enabler für KI-Anwendungen und unterstützt bei:

 

  • der Sicherstellung einer kontinuierlichen Verfügbarkeit von Daten durch verbesserte Vernetzung von Produktionsmaschinen und IoT-Plattformen,
  • der Strukturierung von Daten, was eine aufwändige Datenvorverarbeitung vermeidet,
  • der Integration und Bereitstellung von leistungsfähigen Rechenressourcen,
  • der Entlastung von Fachpersonal bei der Umsetzung von KI-Projekten durch die Integration von Tools und Diensten sowie
  • dem Einsatz und der Wartung von KI-Lösungen.

 

Die Abteilung Unternehmensstrategie und -entwicklung entwickelt neben einem geeigneten Geschäftsmodell, einem Business Ecosystem und einer Verwertungsstrategie für das Betriebssystem einen Dienst zur Bestimmung der Wirtschaftlichkeit von KI-Lösungen. Denn unter Produktionsverantwortlichen herrscht derzeit eine große Unsicherheit über die Kosten und den Nutzen, welche durch den Einsatz von KI entstehen. Der Wirtschaftlichkeitsbasisdienst stellt den zu erwartenden Verbesserungen die notwendigen Kosten gegenüber und liefert so eine Entscheidungsgrundlage. Das System lernt und verbessert damit die Aussagequalität bezüglich Kosten und Nutzen und setzt KI-basierte Prognoseverfahren ein, um zukünftige Umweltzustände in die Entscheidung miteinfließen zu lassen.

 

Weitere Informationen zu FabOS finden Sie hier:

https://www.ipa.fraunhofer.de/de/referenzprojekte/FabOS.html